Lauch - Rezepte

Lauch-Risotto mit Beinschinken:

Zutaten für 4 Personen: 1 Liter Gemüsebrühe oder Hühnerfond, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 Stange Porree, Olivenöl, 200g. Risotto-Reis, 100ml. Weißwein, 50g. Parmesan frisch gerieben,  20g. Butter, 100g. Beinschinken, 1 EL Petersilie gehackt, Salz. Pfeffer, 1 Stk. Frühlingszwiebel

Zubereitung: Die Gemüsebrühe erhitzen, und heiß halten. Zwiebel und Knoblauch schälen, und fein würfeln. Den Porree längs halbieren, waschen, gut abtropfen lassen, und in ca. 1 cm. Breite Stücke schneiden.  Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebel, Knoblauch anschwitzen, den Risotto-Reis dazugeben, und etwa weitere 2 Min. rundum glasig anschwitzen. Mit dem Weißwein ablöschen, und einkochen lassen. Nach und nach die heiße Brühe hinzugeben, sodass der Reis mit Flüssigkeit bedeckt ist. Nach ein paar Minuten den Porree dazu geben, und ständig rühren. Solange mit Brühe aufgießen, bis der Risottoreis die richtige Bissfestigkeit erreicht hat. Hitze reduzieren, und die Butter und den geriebenen Parmesan unterheben. Den Beinschinken in Streifen geschnitten dazugeben, nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Frühlingszwiebel waschen, in feine Streifen schneiden und unterheben. Anrichten, und mit Petersilie bestreuen.

Penne mit Lauch-Sellerie-Sauce:

Zutaten: 500g Penne (oder Maccheroni), 1 Knolle Sellerie, 1Stange Porree, 1 Zwiebel, 250 ml. Schlagobers, Salz, Pfeffer, Butter, ca. 1/8 l Gemüsesuppe, 50g frischer Parmesan

Zubereitung: Gemüse feinwürfelig schneiden. Zwiebel anrösten, Porree und Sellerie zugeben, mit 1/8 l Gemüsesuppe aufgießen, bissfest dünsten, und mit Schlagobers verfeinern. Die Penne in reichlich Salzwasser kochen, abseihen (nicht abschrecken!) und in der Gemüsesauce schwenken. Es kann mit frischen Kräutern wie Thymian oder Oregano verfeinert werden. Mit frisch geriebenem Parmesan servieren.

Kartoffel-Lauch-Gratin:

Zutaten: 1 Stange Porree, 1 mittlere Zwiebel, 1 gehäufter Esslöffel Butter, 200 g Schinken,  250 g Emmentaler (oder Bergkäse), 600 g mehlige Kartoffeln, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, 200 ml Schlagobers, 50 ml Gemüsesuppe, 2 Eier.

Zubereitung: Porree waschen, und in Ringe schneiden. Zwiebel schälen und fein hacken. In einer Pfanne die Butter erhitzen. Die Zwiebel glasig dünsten. Den Lauch beifügen und 3–4 Minuten mit dünsten. Leicht abkühlen lassen. Eine große Gratinform ausbuttern. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Inzwischen die Schinkenscheiben in Streifen schneiden. Den Käse in grob reiben. Die Kartoffeln schälen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Alle diese Zutaten mit dem gedünsteten Lauch mischen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. In die vorbereitete Form geben. Schlagobers, Gemüsesuppe und Eier gut verquirlen. Über die Kartoffelmasse verteilen. Den Kartoffel-Lauch-Gratin im 180 Grad heißen Ofen auf der zweituntersten Rille etwa 1 Stunde backen.

Flammkuchen mit Porree und Lachs:

Zutaten: 200g. Mehl – Universal, ½  Packung Trockengerm, 120 ml lauwarmes Wasser, 2 EL Sonnenblumenöl, Salz, 1 Prise Zucker, 1 Stange Porree, 50 g. Emmentaler gerieben, 100 g. Räucherlachs, 1 Becher Crème fraîche, Muskatnuss gerieben, Pfeffer, etwas Zitronenabrieb

Zubereitung: Zuerst den Teig vorbereiten. Dazu das Mehl, mit dem Wasser, dem Germ, etwas Salz und einer Prise Zucker, sowie dem Öl zu einem glatten Teig kneten, sodass er sich von der Schüssel löst. 30 Min. an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen. Den Porree in gleichmäßige Ringe schneiden, waschen und blanchieren. Mit kaltem Wasser abschrecken, damit er die Farbe behält. Dann den Teig ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben.  Crème fraîche mit Käse, Muskatnuss, Pfeffer und etwas Abrieb einer unbehandelten Zitrone vermischen, und auf dem Teig verteilen. Dann die gut abgetropften Lauchringe auf die Käse-Crème fraîche-Mischung verteilen. Zuletzt Lachs in Streifen darauf verteilen. Bei 230°C ca. 10-15 Min. backen. Dazu passt Salat!

Asiatisches Omelette mit Sesam:

Zutaten für 4 Omeletts: 8 Stk. Freilandeier, 2 Stk. Karotten, ½ Stange Porree, 300g. Chinakohl, 4 Knoblauchzehen, 1 Chilischote, 400g. Faschiertes Rindfleisch, 1 EL Sojasauce, 1 Zwiebel, etwas Fischsauce, 1 EL Sesam, 1 ca. 2 cm großes Stück Ingwer geschält, 1 kleiner Bund Koriandergrün gehackt, 1 TL Zucker, Erdnussöl zum Braten, Salz

Zubereitung: Die Karotten schälen und in sehr feine Streifen schneiden oder hobeln. Die Zwiebel schälen, und in Streifen schneiden. Den Porree gut waschen, und in Ringe schneiden. Den Chinakohl putzen, und ebenfalls in Streifen schneiden. Alles beiseite stellen. Nun das Faschierte in einer Pfanne mit etwas Erdnussöl gut anbraten, dabei immer wieder rühren, sodass das Fleisch nicht zusammenklumpt. Knoblauchzehen schälen, und mit dem Chili zusammen fein hacken. Zum Faschierten geben, und solange braten, bis die Flüssigkeit fast verdampft ist. Während dem Braten das Faschierte etwas salzen. Nun das Fleisch in eine Schüssel geben, und im Ofen bei ca. 80° C zugedeckt warmhalten. Die Pfanne waschen, und mit etwas Erdnussöl wieder erhitzen. Jetzt das Gemüse scharf anbraten, den fein gehackten Ingwer dazu geben. Mit 1 TL Zucker und etwas Salz würzen, danach das Gemüse mit Sojasauce ablöschen. Das Gemüse zum Fleisch geben und alles durchmischen. Weiter warmhalten. Nun die Eier aufschlagen, und mit einem Spritzer Fischsauce würzen. Auch den Sesam zu den verquirlten Eiern geben. Am besten zwei gleich große beschichtete Pfannen  am Herd stellen, und darin – mit etwas Erdnussöl – die vier Stück Omeletts in zwei Etappen braten.  Nachdem die ersten zwei Stück gewendet und danach fertig sind, kann man sie mit der nochmals abgeschmeckten Fleisch-Chinakohlmischung füllen, und bereits auf Tellern angerichtet in den warmen Ofen zum Warmhalten stellen. Währenddessen, die letzten zwei Omeletts braten, ebenfalls füllen, und anrichten. Nur noch alle Omeletts mit dem Koriander bestreuen, und sofort servieren. Tipp: Eine Handvoll geröstete und ungesalzene Erdnüsse im Gemüse geben dem Omelette noch einen ganz besonderen Crunch!

Pappardelle mit Porree und Speck:

Zutaten für 4 Personen: 100 g durchwachsener Speck, 1 Stange Porree, 1 EL Butter, 2 EL Olivenöl, 200ml Schlagobers, 1 EL frischer Thymian, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 500 g Pappardelle, frisch geriebener Parmesan.

Zubereitung: Den Speck in feine Streifen schneiden. Den Porree waschen, putzen, und gleichmäßige Ringe schneiden. Die Pappardelle in Salzwasser bissfest kochen. Die Butter und das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, und den Speck darin anbraten. Den Porree zum Speck geben und mit andünsten. Den Schlagobers da zugießen und ca. 3 Minuten köcheln lassen. Salzen und pfeffern. Die Pappardelle abgießen, und mit der Sauce mischen. Abschmecken, anrichten, und Parmesan drüberstreuen.

Quiche Lorraine:

Zutaten: 250 g Mehl Universal, 120g. Butter, 3 Eier, 2 Becher Crème fraîche, 1 Stange Porree, 250g. Bauchspeck in feine Streifen geschnitten, 150g. Bergkäse, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, 1 Chilischote.

Zubereitung: Mehl in eine Schüssel geben, und die kalte Butter darüber reiben. Etwas salzen, 1 Ei dazu, und rasch zu einem Teig kneten. In Klarsichtfolie wickeln und ca. ½ Stunde rasten lassen. Den Porree waschen, und in Ringe schneiden. Den Speck langsam anbraten, und die Lauchringe mit andünsten. Wer mag, kann noch eine fein gehackte Chilischote mit dazu geben. Den Backofen auf 180° Umluft vorheizen. Crème fraîche mit 2 Eiern verrühren, und mit Pfeffer, Muskatnuss und wenig Salz würzen. Den Bergkäse reiben, und zur Masse geben. Nun den Teig ausrollen, in eine mit Butter gefettete Quiche-Form geben, und die überstehenden Ränder abschneiden. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen, und für ca. 10 Minuten blindbacken. Die abgekühlte Speck-Lauchmasse unter die Crème fraîche-Käse-Mischung heben. Den vorgebackenen Teigboden mit der Masse gleichmäßig füllen, und in etwa für weitere 45 Minuten backen. Dazu passt Endiviensalat mit Kernöl. Guten Appetit!

Gelesen 1728 mal
Mehr in dieser Kategorie: « Kohlrabi - Rezepte Fenchel - Rezepte »

KALENDER

« Februar 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29  

Wir liefern

Sie entscheiden, wann Sie die Steirische Gemüse- und Salatbox beziehen wollen:

 wöchentlich

 14-tägig

 an ausgewählten Kalenderwochen

 Zur Probe (mindestens 5 Lieferungen)

Nachhaltige Qualität

Biologische Schädlingsbekämpfung für Produkte der Steirischen Gemüsebox

 

 

 

Logo Gutes vom Bauernhof 180x125

 

Ihre Bestellung

Ihre Bestellung muss uns nur bis Montag 12:00 Uhr der jeweiligen Liefer-Woche erreichen. Das geht bequem per Formular, eMail oder Telefon!

Wir freuen uns auf Ihre Bestellung und wünschen Ihnen gesunden Appetit!

Manfred & Ramona Pölzlbauer

Kontakt

Erntefrisch
Die Steirische Gemüsebox
Pölzlbauer KG
Andritzer Reichsstraße 124
8046 Graz - Austria
Telefon: +43 316 232086
Fax: +43 316 23208623
E-Mail: info@erntefrisch.at

WERBE!TEAM GRAZ WEBDESIGN

Diese Seite verwendet Cookies für Analysen, personalsierte Inhalte und Infotainment. Durch die Nutzung dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden Datenschutzerklärung