Chinakohl - Rezepte

Chinakohl-Speckgemüse:

Kurz mit Zwiebel und Speck in der heißen Pfanne angebraten, mit Salz, Pfeffer und Kümmel (und eventuell etwas Cayennepfeffer) gewürzt  passt er hervorragend zu gebratenen Fleisch und Geflügel (z.B Schweinsfilet, Schweinsbraten, Gans…)

Chinakohl mit asiatischem Currydressing:

Chinakohl in Streifen schneiden und in eine Schüssel geben. Eigelb mit etwas Senf, Salz, Cayennepfeffer und Sonnenblumenöl zur leichten Mayonnaise aufschlagen (geht mit dem  Stabmixer extrem schnell), Essig, Zucker, Currypulver und etwas Orangensaft hinzufügen und mit dem geschnittenen Chinakohl, feingehacktem Knoblauch und Zwiebel vermengen. Petersilie gehackt drüberstreuen, fertig!

Überbackenes Chinakohlgemüse mit Hendlbrust:

Zutaten: 40g Butter, 2 EL Mehl, 750 ml Vollmilch, 200g Gouda gewürfelt, 1 Zwiebel gehackt, 1 Knoblauchzehe gehackt, 1 Chinakohl in Streifen geschnitten, 4 Stk. Hendlbrust, frisch geriebene Muskatnuss, Salz, Pfeffer

Zubereitung: Den Backofen auf 180° C vorheizen. 25g Butter in einem großen Topf langsam schmelzen lassen. Das Mehl hinzufügen und unter ständigem Rühren ca. 1 Minute lang anschwitzen, bis eine dicke Paste entsteht. Den Herd auf niedrige Stufe einstellen, und langsam die Milch eingießen. Dabei kontinuierlich mit dem Schneebesen rühren, bis alle Milch gebunden, und eine glatte Soße entstanden ist. Den Käse hinzufügen, und so lange rühren, bis er geschmolzen ist. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Beiseite stellen. Die restliche Butter in eine große Pfanne geben, Zwiebel und Knoblauch anschwitzen. Den in Streifen geschnittenen Chinakohl hinzufügen, und unter mehrmaligen Umrühren von allen Seiten anbraten. Den Chinakohl in die Sauce leeren, und gut vermischen. Das Gemüse in eine Auflaufform umfüllen, die Hendlbrüste verteilt drauflegen, und im Ofen ca. 30 Minuten lang backen. Die Hendlbrüste aus dem Ofen nehmen, und in Alufolie gewickelt noch für 10 Minuten lang rasten lassen. Währenddessen den Chinakohl mit Oberhitze oder Grill noch kurz überbacken, sodass ein schöne goldgelbe Kruste entsteht.

Feuriges Chinakohlgemüse:

Zutaten: 2 EL Sojaöl, 1 Stk. Chinakohl, 4 EL Balsamicoessig, 4 EL Sojasauce, 1 Chilischote, 2 EL Honig, 1/2 TL Salz, frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung: Das Öl in einer großen Pfanne oder im Wok erhitzen und den in Streifen geschnittenen Chinakohl ca. 3 Minuten in der Pfanne braten. Die restlichen Zutaten (Chilischote fein hacken oder in feine Ringe schneiden) zu einer Marinade verrühren, dem Chinakohl beigeben, kurz aufkochen und pikant abschmecken.

Thai-Omelette mit Chinakohl:

Zutaten: 200 g Faschiertes gemischt, ½ Stange Porree, 200 g Chinakohl, 1 EL Sojasauce, 1 EL Ingwer gehackt, 2 Zehen Knoblauch gehackt, 3 EL Erdnussöl, 1 EL Fischsauce, 1 TL Palmzucker, 2 rote Chilischoten, 6 Eier, 1 Bund Koriandergrün, 2 EL Cashewnüsse.

Zubereitung: Öl in der Pfanne erhitzen,  Knoblauch und Ingwer anschwitzen. Das Faschierte hinzufügen, und gut anbraten. Mit gehackten Chilischoten, Palmzucker, Sojasauce und Fischsauce würzen. Das Faschierte in eine Schüssel umleeren. Erneut etwas Öl in die Pfanne geben, und den in Streifen geschnittenen Chinakohl und den in Ringe geschnittenen Porree ebenfalls braten. Das Fleisch und die Cashewkerne zum Gemüse hinzufügen, und abschmecken. Die Eier mit etwas Fischsauce verquirlen, und daraus Omelette zubereiten. Die Füllung mit gehackten Koriandergrün mischen, und in die Omelette füllen.

Chinakohl-Quiche mit Faschiertem:

Zutaten (für 4 Personen): 100 g kalte Butter, 100 g Frischkäse,  200 g Mehl,  250 g Chinakohl,  2 Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, 100 g getrocknete Tomaten,  300 g gemischtes Faschiertes, 2 EL Öl, 3 EL Weißwein ½ Suppenwürfel aufgelöst, 1 Msp. Kreuzkümmel,  Salz,  Pfeffer,  250 g Crème fraiche (mit Kräuter), 1 EL Speisestärke, 100 g Ziegenkäse, 1 Eigelb

Zubereitung (Zubereitungszeit ca. 45 Min. + 30 Min. Backzeit): Aus Butter, Frischkäse und Mehl einen Mürbeteig kneten, in eine Quicheform füllen und im vorgeheizten Backofen (ca. 200°C/ Ober- und Unterhitze) etwa 10 Min. vorbacken. Chinakohl putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. Zwiebel schälen, und in Streifen schneiden. Knoblauch schälen und fein würfeln. Getrocknete Tomaten in Streifen schneiden. Das Faschierte im heißen Öl anbraten. Zwiebel, Knoblauch und die getrockneten Tomaten zugeben und mitbraten. Chinakohlstreifen dazugeben. Wein und Suppe angießen und ohne Deckel etwa 10 Min. bei kleiner Hitze schmoren lassen. Mit Kreuzkümmel und Salz und Pfeffer abschmecken. 125 g Crème fraiche und Speisestärke verrühren und unter die Mischung rühren, etwas abkühlen lassen. Ziegenkäse grob raspeln, mit restlicher Crème fraiche und Eigelb verrühren und mit Pfeffer abschmecken. Fleisch-Chinakohl-Mischung auf den vorgebackenen Boden geben und den Guss gleichmäßig darauf verteilen. Die Quiche im unteren Drittel des Backofens bei gleicher Temperatur ca. 30 Min. weiterbacken.

Asiatisches Omelette mit Chinakohlgemüse (vegetarisch):

Zutaten für 4 Personen: 2 Stk. Karotten, 1 weiße Zwiebel, 1 Stk. Chinakohl, 250 g. frische Pilze (Shiitake, Austernseitlinge), 2 Knoblauchzehen, 1 Stk. Ingwer ca. 2 cm. groß, 2 Chilischoten, 80 g. Erdnüsse geröstet ungesalzen, 3 EL Teriyaki-Sauce, 8 Eier, 1 Spritzer Fischsauce, 1 Bund Koriandergrün, 1 Prise Zucker, Erdnussöl zum Braten, Salz.

Zubereitung: Die Karotten schälen, der Länge nach halbieren, und in sehr feine Scheiben schneiden. Den Chinakohl putzen, und in ca. ½ cm breite Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch ebenfalls schälen, und in Streifen schneiden. Ingwer und Chilischote fein hacken. Die Eier verquirlen und mit einem Spritzer Fischsauce würzen. Die verquirlten Eier zur Seite stellen. Die Pilze ebenfalls putzen, in Streifen schneiden, und als erstes im Wok mit Erdnussöl kräftig anbraten. Die Pilze in einer großen Schüssel  warmstellen. Den Backofen auf 200° C Oberhitze einschalten. Nun den Wok (oder eine große Pfanne) erneut erhitzen, und die Karotten und den Chinakohl ebenfalls in Erdnussöl scharf anbraten. Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Chili dazu geben, und schön anrösten. Währenddessen den Koriander hacken. Nun die Erdnüsse zum Gemüse in den Wok dazugeben, mit einer Prise Zucker würzen, und mit der Teriyaki-Sauce ablöschen. Gut durchrühren, und das Gemüse sofort zu den Pilzen geben, und weiter warm halten. Nun zwei Pfannen mit etwas Erdnussöl erhitzen, und die verquirlten Eier darin verteilen. Nach dem Anbraten die Pfannen in kurz nacheinander in den Ofen stellen, sodass die Oberhitze das Omelette soufflieren lässt, und leicht von oben gebräunt wird. Das Gemüse nochmals abschmecken und gegeben falls etwas salzen. Die Omelette aus der Pfanne geben, mit dem Gemüse füllen, halbieren und auf Teller verteilen. Den gehackten Koriander drüberstreuen, und sofort servieren.

Asiatisches Omelette mit Sesam und Rindfleisch:

Zutaten für 4 Omeletts: 8 Stk. Freilandeier, 2 Stk. Karotten, ½ Stange Porree, 300g. Chinakohl, 4 Knoblauchzehen, 1 Chilischote, 400g. Faschiertes Rindfleisch, 1 EL Sojasauce, 1 Zwiebel, etwas Fischsauce, 1 EL Sesam, 1 ca. 2 cm großes Stück Ingwer geschält, 1 kleiner Bund Koriandergrün gehackt, 1 TL Zucker, Erdnussöl zum Braten, Salz

Zubereitung: Die Karotten schälen und in sehr feine Streifen schneiden oder hobeln. Die Zwiebel schälen, und in Streifen schneiden. Den Porree gut waschen, und in Ringe schneiden. Den Chinakohl putzen, und ebenfalls in Streifen schneiden. Alles beiseite stellen. Nun das Faschierte in einer Pfanne mit etwas Erdnussöl gut anbraten, dabei immer wieder rühren, sodass das Fleisch nicht zusammenklumpt. Knoblauchzehen schälen, und mit dem Chili zusammen fein hacken. Zum Faschierten geben, und solange braten, bis die Flüssigkeit fast verdampft ist. Während dem Braten das Faschierte etwas salzen. Nun das Fleisch in eine Schüssel geben, und im Ofen bei ca. 80° C zugedeckt warmhalten. Die Pfanne waschen, und mit etwas Erdnussöl wieder erhitzen. Jetzt das Gemüse scharf anbraten, den fein gehackten Ingwer dazu geben. Mit 1 TL Zucker und etwas Salz würzen, danach das Gemüse mit Sojasauce ablöschen. Das Gemüse zum Fleisch geben und alles durchmischen. Weiter warmhalten. Nun die Eier aufschlagen, und mit einem Spritzer Fischsauce würzen. Auch den Sesam zu den verquirlten Eiern geben. Am besten zwei gleich große beschichtete Pfannen  am Herd stellen, und darin – mit etwas Erdnussöl – die vier Stück Omeletts in zwei Etappen braten.  Nachdem die ersten zwei Stück gewendet und danach fertig sind, kann man sie mit der nochmals abgeschmeckten Fleisch-Chinakohlmischung füllen, und bereits auf Tellern angerichtet in den warmen Ofen zum Warmhalten stellen. Währenddessen, die letzten zwei Omeletts braten, ebenfalls füllen, und anrichten. Nur noch alle Omeletts mit dem Koriander bestreuen, und sofort servieren. Tipp: Eine Handvoll geröstete und ungesalzene Erdnüsse im Gemüse geben dem Omelette noch einen ganz besonderen Crunch!

Gelesen 1327 mal
Mehr in dieser Kategorie: « Kohl - Rezepte Kürbis – Rezepte »

KALENDER

« August 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Wir liefern

Sie entscheiden, wann Sie die Steirische Gemüse- und Salatbox beziehen wollen:

 wöchentlich

 14-tägig

 an ausgewählten Kalenderwochen

 Zur Probe (mindestens 5 Lieferungen)

Nachhaltige Qualität

Biologische Schädlingsbekämpfung für Produkte der Steirischen Gemüsebox

 

 

 

Logo Gutes vom Bauernhof 180x125

 

Ihre Bestellung

Ihre Bestellung muss uns nur bis Montag der jeweiligen Liefer-Woche erreichen. Das geht bequem per Formular, eMail oder Telefon!

Wir freuen uns auf Ihre Bestellung und wünschen Ihnen gesunden Appetit!

Manfred & Ramona Pölzlbauer

Kontakt

Erntefrisch
Die Steirische Gemüsebox
Pölzlbauer KG
Andritzer Reichsstraße 124
8046 Graz - Austria
Telefon: +43 316 232086
Fax: +43 316 23208623
E-Mail: info@erntefrisch.at

WERBE!TEAM GRAZ WEBDESIGN

Diese Seite verwendet Cookies für Analysen, personalsierte Inhalte und Infotainment. Durch die Nutzung dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden Datenschutzerklärung