Kürbis

Kürbis

Die Familie der Kürbisgewächse (Cucurbitaceae) ist recht groß – Zucchini, Gurken, und auch Melonen, zählen botanisch betrachtet dazu. Neben den vielen zum Verzehr ungeeigneten Zierkürbissen kann man aus einer großen Palette an Speisekürbissen wählen: Die Sorten die wir in die Gemüsebox packen sind Hokkaidokürbis, Butternusskürbis und der „Lange von Neapel“. Früher war der Kürbis als „Arme-Leute-Essen“ oder sogar Tierfutter abgewertet. Dann wurde er lange Zeit lediglich für seine wertvollen und nährstoffreichen Samen geschätzt, aus denen das Kürbiskernöl gewonnen wird. Erst seit einigen Jahren ist er auch als schmackhaftes Gemüse zurecht sehr beliebt.

Mit durchschnittlich 25 kcal/100 g ist der Kürbis sehr kalorienarm. Er enthält außerdem nennenswerte Mengen an Mineralstoffen wie Kalium und Eisen. Kürbisse mit orangefarbenem Fruchtfleisch haben einen hohen Gehalt an Carotinoiden, die dem Fruchtfleisch auch die Farbe verleihen.

Da der Kürbis lediglich einen dezenten Eigengeschmack aufweist, kann er in der Küche vielseitig eingesetzt werden. Je nach Sorte schmeckt er fein fruchtig, leicht süßlich bis nussig. Als einfache Zubereitung in Form einer Kürbissuppe, als Beilage und Abwechslung zu Kartoffeln, aber auch als Hauptgericht (z.B. Kürbisgulasch, -auflauf, -curry etc.) ist der Kürbis ein Allrounder. Ähnlich der Zucchini können auch Kürbisse zu Süßem oder Mehlspeisen verarbeitet werden (z.B. Kürbisstrudel mit Apfel und Zimt, Kuchen, Marmelade, Kompott etc.). Kürbis harmoniert mit vielen Gewürzen wie z.B. Thymian, Dille, Oregano, Basilikum, Koriander, Ingwer, Curry, aber auch Vanille, Nelken und Zimt.

Zur Verarbeitung den Kürbis vierteln und mit einem Löffel die Kerne und das fasrige Innere entfernen. Dann in Spalten schneiden und schälen. Bei manchen Sorten (z.B. Hokkaidokürbis) kann die Schale mitgegessen werden – zuvor unbedingt gründlich waschen. Je nach Wunsch in Würfel schneiden oder raspeln. Beim Dünsten kleiner Kürbisstücke nur wenig Wasser verwenden. Kürbisscheiben können auch im Backrohr gebacken werden.

Liefermonate August bis Dezember

Hier geht´s zu den Rezepten

Date

23. Januar 2015

Tags

GEMÜSE

Wir liefern

Sie entscheiden, wann Sie die Steirische Gemüse- und Salatbox beziehen wollen:

 wöchentlich

 14-tägig

 an ausgewählten Kalenderwochen

 Zur Probe (mindestens 5 Lieferungen)

Nachhaltige Qualität

Biologische Schädlingsbekämpfung für Produkte der Steirischen Gemüsebox

 

 

 

Logo Gutes vom Bauernhof 180x125

 

Ihre Bestellung

Ihre Bestellung muss uns nur bis Montag der jeweiligen Liefer-Woche erreichen. Das geht bequem per Formular, eMail oder Telefon!

Wir freuen uns auf Ihre Bestellung und wünschen Ihnen gesunden Appetit!

Manfred & Ramona Pölzlbauer

Kontakt

Erntefrisch
Die Steirische Gemüsebox
Pölzlbauer KG
Andritzer Reichsstraße 124
8046 Graz - Austria
Telefon: +43 316 232086
Fax: +43 316 23208623
E-Mail: info@erntefrisch.at

WERBE!TEAM GRAZ WEBDESIGN

Diese Seite verwendet Cookies für Analysen, personalsierte Inhalte und Infotainment. Durch die Nutzung dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden Datenschutzerklärung